Wtf

So machst du am meisten aus Skiurlauben

Im einen Teil Österreichs sind bereits Semesterferien, im anderen beginnen sie bald. Was steht bei vielen immer noch ganz oben auf dem Semesterferien-Programm? Richtig, Skifahren! Wir zeigen euch heute drei Tipps, wie ihr mehr aus eurem Skiurlaub herausholen könnt.

 

  • Frühe Vögel: Auch wenn es nach langen Apres-Ski-Nächten vielleicht schwer fällt - je früher du auf der Piste bist, desto besser. Du bist dann nicht nur ungestörter, die Bedingungen sind auch noch perfekt. Also: Versuch's doch mal mit drei, vier Stunden Skifahren in der Früh, anstatt lange auszuschlafen. Kostet zwar Überwindung, lohnt sich aber!

 

  • Abseits der Masse: Schon vor der eigentlichen Anreise kannst du dir und deinem Urlaub etwas Gutes tun. Unser Tipp: Versuch's doch mal mit einem Urlaub in einem kleinen Skigebiet - dort ist der Andrang nicht so groß, die Bedinungen oft besser und die Stimmung weniger gehetzt. Außerdem sind die Liftkarten abseits der größten Skigebiete günstiger. Voraussetzung: Du brauchst keine 600 Pistenkilometer mit 300 verschiedenen Abfahrten.

 

  • Ski UND Wellness: Es muss nicht immer ein 4-Stern-Wellness-Hotel sein, um Wellness im Skiurlaub zu bekommen. Check doch die Umgebung deines Skiortes, oft ist nicht so weit weg eine Therme oder ein Schwimmbad. Saunieren, im Whirlpool chillen oder ein paar Bahnen schwimmen - das wird nach einem langen Skitag deine Kraftreserven auffüllen.